FAQ

Fußnagelpilz, Nagelpilz – Symptome und Behandlung: häufig gestellte Fragen

 

Sie haben eine Frage zu Themen wie Fußnagelpilz behandeln, Nagelpilz-Symptome, verfärbte Zehennägel und gesunde Zehennägel? Unsere umfangreichen FAQ bieten Ihnen viele Antworten.

FAQ

Was kann Nagelpilz verursachen?

Nagelpilz entsteht durch Risse in der Haut, in die der Nagelpilz eindringt. Daher ist Nagelpilz in sehr vielen Fällen auf eine mangelnde Fußpflege zurückzuführen. Die Füße sollten zum einen konsequent gereinigt, zum anderen in regelmäßigen Abständen eingecremt werden. Zu den Risikogruppen für Nagelpilz zählen besonders Diabetiker und Sportler.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Bei der Behandlung einer Nagelpilz-Infektion gibt es zwei unterschiedliche Medikationen. Ein systemisches Medikament oder ein topischer Lack gegen Nagelpilz mit antimykotischer Wirkung. Topische Lacke wie Loceryl® werden direkt auf den betroffenen Nagel aufgetragen. Systemische Medikamente dagegen werden in Tablettenform oral eingenommen und vom Arzt verschrieben, während topische Lacke gegen Nagelpilz rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind.

Gibt es Nagelpilz auch am Finger?

Hauptsächlich befällt Nagelpilz die Fußnägel. Aber eine Nagelpilzerkrankung tritt gelegentlich auch an den Fingern auf. Bei Fingernagelpilz dringt der Pilz an der Fingerspitze unter die Nagelplatte ein. Dort verbreitet er sich. Anfangs wird der Nagel stumpf und verliert etwas an Glanz, später verdickt sich der Fingernagel und verfärbt sich gelb. Diese Verfärbung ist gerade für Frauen ein großes ästhetisches Problem. Loceryl® ist ein Nagellack gegen Nagelpilz*, der während der Zeit der Behandlung farbig überlackiert werden kann.

Ist Nagelpilz auch schmerzhaft?

Eine Pilzinfektion an den Nägeln kann gelbliche Flecken aufweisen und den Finger- oder Fußnagel verdicken und verformen. Auch können die Nägel brüchig werden oder sich gar ablösen, was dann unwillkürlich zu Schmerzen führt. Daher sollten Sie bei Nagelpilz möglichst bald mit der Behandlung beginnen.

Ist farbiger Nagellack bei der Behandlung möglich?

Es gibt verschiedene topische Lacke, die zur Behandlung von Nagelpilz eingesetzt werden können. Loceryl® besitzt die Besonderheit der Überlackierbarkeit während der Behandlung. Dies mindert besonders bei Frauen, die an Nagelpilz erkrankt sind, den Leidensdruck während der Behandlung, die in schweren Fällen auch bis zu 12 Monaten dauern kann. Der Nagelpilz ist durch die Überlackierbarkeit nahezu unsichtbar.

Was sind typische Nagelpilz Symptome?

  1. Finger- und Fußnägel haben an Glanz verloren.

  2. Weiße, gelbe oder auch braune Flecken auf den Nägeln.

  3. Der Nagel wird in untypischer Weise sehr dick.

  4. Finger- oder Fußnägel werden brüchig und rissig.

  5. Sie haben Schmerzen im Umfeld der Nägel.

Kann man Nagelpilz generell vorbeugen?

Zur Prävention von Nagelpilz gilt es einige grundlegende Dinge zu beachten. Durch diese präventiven Maßnahmen kann einer Nagelpilzerkrankung gut vorgebeugt werden. Diabetiker und Sportler sind übrigens eine besondere Risikogruppe, wenn es um die Nagelpilzinfektionen geht.

Nagelpilz-symptome

Sind schwarz verfärbte Zehennägel ein Zeichen für Nagelpilz?

In der Regel verursachen Pilzinfektionen eine weiße oder gelbliche Verfärbung des Nagels. Wenn Ihr Fußnagel schwarz wird, so kann dies ein Hinweis auf eine bakterielle oder eine sehr seltene bestimmte Schimmelpilz-Infektion sein. Auch Ablagerungen um die von Nagelpilz befallene Stelle können den Fußnagel schwarz erscheinen lassen.

Sind weiß verfärbte Zehennägel ein Zeichen für Nagelpilz?

Dies ist ein potenzielles Nagelpilz-Symptom. Bei der oberflächlichen weißen Onychomykose, einer bestimmten Form der Nagelpilzerkrankung, kommt es zu einer weißlichen Verfärbung des Zehennagels. Der Pilz befällt dabei in der Regel nur die oberen Schichten der Nagelplatte und nicht das Nagelbett. Die Pilzinfektion kann dazu führen, dass sich die Nagelplatte rau und bröckelig anfühlt. Oberflächliche weiße Onychomykose tritt am häufigsten bei Kindern auf und kann mit Loceryl Nagellack allein behandelt werden, wenn die Nagelmatrix noch nicht betroffen ist, was bei dieser Form der Onychomykose praktisch sehr selten sekundär vorkommen kann.

Kann sich Fußnagelpilz im Körper ausbreiten?

In schweren Fällen können sich die Erreger der Nagelpilzinfektionen auf die Haut zwischen den Zehen oder an anderen Körperstellen ausbreiten. Die Haut im Bereich der Zehenzwischenräume kann durch die Infektion geschädigt werden und potentiell können sekundär Bakterien eindringen. Dies kann zu Komplikationen bspw. zu Schwellungen, Knochenentzündungen (Osteomyelitis) und Erysipelen (Entzündungen des Unterhautgewebes im Bereich der Lymphspalten) führen. Bei Diabetikern besteht die Gefahr von sogenannten Gewebsnekrosen (Gangrän).

Kann sich Fußnagelpilz auf andere Körperteile ausbreiten?

Ja, Pilzinfektionen können sich auf die umgebende Haut an Händen und Füßen sowie anderen Körperregionen ausbreiten. So können sich die verursachenden Erreger bspw. auch im Bereich der Leistengegend manifestieren oder auch auf andere Menschen übertragen werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich behandeln lassen, sobald Sie Nagelpilz-Symptome bemerken.

Wächst Fußnagelpilz aus?

Bei konsequenter wöchentlicher Behandlung kann die Pilzinfektion erfolgreich behandelt werden und schließlich der infizierte durch einen gesunden Nagel ersetzt werden. Eine Nagelpilzinfektion heilt nicht von selbst. Mit anderen Worten, ein gesunder Nagel wächst nicht von allein und ohne den Fußnagelpilz zu behandeln nach.

Verschwindet Fußnagelpilz jemals ganz?

Der Weg zur vollständigen Genesung ist oft lang. Manchmal fragen sich Betroffene, ob sie das Problem wohl je ganz loswerden können. Doch wer die Behandlung konsequent (bspw. Woche für Woche) durchführt, kann die Pilzinfektion effektiv bekämpfen. Achten Sie anschließend unbedingt auf die richtige Fuß- und Nagelpflege, um den Nagelpilz dauerhaft fernzuhalten.

Was passiert, wenn man den Fußnagelpilz unbehandelt lässt?

Pilzerkrankungen können nicht nur Ihrem Selbstvertrauen schaden, sondern sind auch ansteckend und können weitere Nägel und andere Körperteile befallen oder sich sogar auf andere Menschen übertragen. Bleibt die Infektion unbehandelt, kann sie sich so weit verschlimmern, dass der Nagel zerstört wird oder sich komplett vom Nagelbett ablöst.

Nagelpilz/fussnagelpilz Behandeln

Sollte Loceryl Nagellack täglich angewendet werden?

Nein, das ist nicht nötig. Durch die effektive Langzeitwirkung muss Loceryl Nagellack gegen Nagelpilz nur 1x pro Woche angewendet werden. Tragen Sie Loceryl einfach einmal pro Woche auf. Auch nach dem Duschen, Baden oder Schwimmen ist kein erneutes Auftragen nötig. Die sorgfältig ausgearbeitete Rezeptur bildet eine wasser- und abriebfeste Schicht, die zwischen den wöchentlichen Anwendungen auf dem Nagel haftet.

Wie oft sollte ich Loceryl Nagellack auftragen?

Nur einmal pro Woche.

Am besten tragen Sie Loceryl immer am selben Wochentag zur selben Uhrzeit auf – so wird es Ihnen leichter fallen, an die Behandlung zu denken. (Natürlich können Sie sich auch eine Erinnerung auf Ihrem Handy einstellen). Das regelmäßige Auftragen verbessert Ihre Chancen, die Behandlung erfolgreich abzuschließen. Mehr über die richtige Anwendung von Loceryl Nagellack erfahren Sie hier.

Ist Loceryl Nagellack wirksam?

Die therapeutische Wirksamkeit ist - wie bei jedem Arzneimittel - nachgewiesen und im Rahmen von entsprechenden Studien wissenschaftlich belegt. Loceryl Nagellack ist ein zugelassenes und weltweit führendes** Arzneimittel zur Behandlung von Nagelpilz*.

** IQVIA, MIDAS® MAT, Dezember 2018, Verkaufswert, D1A1 Topical Dermat Antifung., nicht verschreibungspflichtig.

Wie wirkt der Loceryl Nagellack gegen Pilzbefall?

Der Nagellack wird einfach auf den Nagel aufgetragen, so wie man einen Nagellack aufträgt. Loceryl enthält den Wirkstoff Amorolfin, der bereits bei der ersten Anwendung tief in den Nagel eindringt. Er wirkt, indem er die Zellwände des Pilzes aufbricht, sein Wachstum hemmt und schließlich die Infektion bekämpft.

Was ist das wirksamste Mittel gegen Fußnagelpilz?

Loceryl Nagellack ist ein weltweit führendes** Arzneimittel zur Behandlung von Nagelpilz* . Bei schweren Nagelpilzerkrankungen können lokale Behandlungen mit Loceryl Nagellack zusätzlich zu einer oralen Behandlung eingesetzt werden.

** IQVIA, MIDAS® MAT, Dezember 2018, Verkaufswert, D1A1 Topical Dermat Antifung., nicht verschreibungspflichtig

Wie lässt sich Nagelpilz* behandeln?

Die Behandlung hängt von der Schwere der Infektion ab. Loceryl Nagellack ist eine lokale Behandlungsmöglichkeit, denn er wird direkt auf den befallenen Nagel aufgetragen. Bei Infektionen, die weiter fortgeschritten sind, kommen zusätzlich die orale Einnahme von Medikamenten, Operationen, Licht- und Laserbehandlungen in Betracht.

Wie lässt sich Fußnagelpilz behandeln?

Loceryl enthält den Wirkstoff Amorolfin. Er dringt tief in den Nagel ein und bekämpft den Pilz. Für die Behandlung von Finger- oder Fußnagelpilz, werden die gleichen Arzneimittel eingesetzt.

Wie lange dauert es, bis Amorolfin wirkt?

Amorolfin wirkt schon innerhalb von 6 Stunden tief im Nagelbett. Die vollständige Behandlung kann aber bis zu 12 Monate dauern. Mit entscheidend ist dabei bspw. die individuelle Wachstumsgeschwindigkeit der Nägel.

Was ist das beste rezeptfreie Mittel gegen Fußnagelpilz?

Loceryl Nagellack ist ein weltweit führendes** Mittel zur Behandlung von Nagelpilz*. Durch die regelmäßige lokale Behandlung mit Loceryl Nagellack lässt sich der Pilz mit etwas Ausdauer bekämpfen.

** IQVIA, MIDAS® MAT, Dezember 2018, Verkaufswert, D1A1 Topical Dermat Antifung., nicht verschreibungspflichtig.

Wie lässt sich Fußnagelpilz sofort beseitigen?

Nagelpilz lässt sich leider nicht sofort bekämpfen. Eine erfolgreiche Behandlung erfordert Geduld und bspw. die konsequente wöchentliche Anwendung von Loceryl® Nagellack (Amorolfin). Aber: Je eher Sie das Problem erkennen und mit der Behandlung beginnen, desto höher ist die Aussicht auf den Behandlungserfolg.

Kann ich kosmetischen Nagellack tragen, wenn ich Fußnagelpilz habe?

Ja, Loceryl wirkt auch unter kosmetischem Nagellack. Sie können also die sichtbaren Nagelpilz-Symptome auch während der Behandlung kaschieren. Warten Sie nach dem Auftragen von Loceryl einfach 10 Minuten, bis der Lack getrocknet ist, und tragen Sie anschließend Ihren kosmetischen Nagellack auf.

Kann ich während der Behandlung mit Loceryl duschen?

Loceryl Nagellack ist schnell trocknend und wasserfest. Sie können also problemlos duschen, baden, schwimmen und Sport treiben.

Wie viele Packungen Loceryl brauche ich?

Eine 3-ml-Flasche reicht für 12 Monate. Sie benötigen also nicht mehr als eine Packung. Darin ist neben dem Lack auch alles enthalten, was Sie zur Reinigung und Vorbereitung des Nagels für die Anwendung benötigen.

*Nagelpilz ohne Befall der Nagelmatrix

FAQ

Noch ungeklärte Fragen?